Bücher 

Ab März 2017

Erleuchtung für Zweifler - Eine spirituelle Reise nach Thailand, Laos und Kambodscha

 

Die Berlinerin Astrid Müller ist ausgebrannt vom ungeliebten Job, Anfang vierzig und schon viel zu lange single. Eine neue Liebe ist genauso wenig in Sicht wie eine berufliche Alternative. Sie begibt sich auf Sinnsuche nach Thailand in ein buddhistisches Kloster und möchte eine der extremsten Methoden der Meditation „Vipassana – die Kunst des Lebens“, erlernen. Vorher kreuzt ihr Weg unverhofft den eines sinnsuchenden Hollywood-Stars und sie beginnt eine Affäre. Sind die kommende Askese im Kloster und das Wiedersehen mit dem Promi in Südost-Asien womöglich der ersehnte Wendepunkt in ihrem Leben? Der Meditations-Marathon ist gewagt, elf Stunden Meditation pro Tag bei striktem Kommunikationsverbot bringen Astrid Müller an ihre psychischen und körperlichen Grenzen. Die endlosen Stunden in der Stille konfrontieren sie mit der Ausweglosigkeit ihrer Lebenslage in Berlin, katapultieren sie in apokalyptische Zukunftsvisionen und beschwören traumatische Bilder aus ihrer Vergangenheit herauf. Das im Kloster Erlebte greift tief, beinahe scheitert sie, doch sie steht es durch. Mit Vipassana im Herzen geht die Reise weiter. So kommt sie im Norden Thailands einem Mystiker in seinem spirituellen Skulpturenpark auf die Spur, strandet in Laos im Präsidentenpalast und bei den Tempeln von Angkor in Kambodscha entgeht sie nur knapp einem Auffahrunfall mit einem Elefanten. Zwölf Wochen und viele Abenteuer später trifft sie ihren Hollywood-Star. Doch das romantische Rendezvous mit dem begehrten Mann nimmt eine vollkommen unerwartete Wendung. Es zeigt sich, dass die Dinge oft ganz anders sind, als sie erscheinen. Das ist die Botschaft des Buddhismus und auch die gelebte Geschichte der abenteuerlustigen Großstädterin.

Erleuchtung für Zweifler: Die Einladung steht!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Astrid Müller, Berlin